Frühjahr 2024 in der Eisenbahnersiedlung

Aktivist:innen der Initiative Froschberg unter dem Kastanienbaum Höhe Händelstr. 13

Fotobuch Was Wir Schutzen
PDF – 27,2 MB 124 Downloads

Die Rückseite der Händelstrasse mit ihren naturnahen Grünflächen erfreut nicht nur die Insekten sondern auch alle Spaziergänger

Tafel der aktuellen Ausstellung "Linzer Bausünden" im Cinematograph. Architekten pro Linz, Günter Eberhardt u.a.

Gartenroas mit Eva Schobesberger mitte, Walter Giritzer links und Architekt DI. Günter Eberhardt von der Baumrettungsinitiative rechts im Bild

Händelstr. Vorgärten Südseite  -  Händelstr. Gärten Nordseite

Seltene Tiere (Zauneidechsen, Igel, Molche, Holzbienen,...) besuchen unsere Gärten in der Eisenbahnersiedlung

Händelstrasse mit den individuell von den Mietern gepflegten Vorgärten und dem alten Baumbestand nordseitig